• Schülerkonzert "Hänsel und Gretel" im Bürgerhaus Delitzsch

März 2016

 

Leipziger Symphonieorchester und Theaterakademie Sachsen in einer besonderen Kooperation

 

Ein märchenhaftes Schülerkonzert - "Hänsel und Gretel" hautnah erleben

Schülerkonzert "Hänsel und Gretel" im Bürgerhaus Delitzsch
Foto: 02.03.16
 

Nach sehr intensiven Proben war es am 2. März 2016 endlich soweit: Das erste Schülerkonzert im neuen Format, die Märchenoper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck, hatte im Bürgerhaus Delitzsch vor rund 300 Kindern Premiere. Die Kurzfassung der Märchenoper für Kinder entstand in einer Kooperation zwischen dem Leipziger Symphonieorchester und der Theaterakademie Sachsen mit Sitz in Delitzsch. Die musikalische Leitung lag in den Händen von Chefdirigent Wolfgang Rögner, Regie führte die Leipziger Musikwissenschaftlerin Claudia Forner, die musikalische Einstudierung übernahm Stephan Gogolka.

Damit wurde ein völlig neuer Weg beschritten. Vorangegangen war ein Treffen der Fachberaterin für Kulturelle Bildung und dem Orchester mit interessierten Schulen. Im Mittelpunkt stand, ein neues Konzept für Schülerkonzerte zu entwickeln, das sie für die Schülerinnen und Schüler zu einem ansprechenden und nachhaltigen kulturellen Bildungserlebnis werden lässt und sowohl auf die Interessen der Kinder als auch auf die Bedürfnisse der Lehrerinnen und Lehrer eingeht.

Hierfür wurde auch ein Arbeitsblatt entwickelt, mit dem die Schüler das Konzert spielerisch selbstständig nachbereiten können.

Die Studierenden der Theaterakademie Sachsen bereiteten sich intensiv und mit großem Enthusiasmus drei Monate auf die sehr anspruchsvollen Rollen vor, ehe im Kulturhaus Böhlen die ersten Proben gemeinsam mit dem Leipziger Symphonieorchester stattfanden. Die Premiere am 2. März und die weiteren Aufführungen im Kulturhaus „Sonne“ in Schkeuditz sowie im Kulturhaus Torgau waren ein voller Erfolg. Die Aufführungen wurden sowohl von den Schülerinnen und Schülern als auch von den Lehrern begeistert aufgenommen.

Eine vorerst letzte Aufführung findet am 25. Mai im Kulturhaus Böhlen statt.

Insgesamt haben dann 1.200 Schüler die Schülerkonzerte besucht.

Eine Zusammenarbeit der beiden Institutionen in der Spielzeit 2016/17 ist geplant.

Durchführende Einrichtungen: Leipziger Symphonieorchester und Theaterakademie Sachsen
Ansprechpartner Leipziger Symphonieorchester: Geschäftsführer Herr Zschoch
Ansprechpartnerin Theaterakademie Sachsen: Geschäftsführerin Frau Bauke